Zuletzt aktulisiert am: 8. Februar 2021

Wie du das passende WordPress Theme für deine Website findest

Was sind die besten WordPress Themes? Diese Frage stellt sich jeder, der eine WordPress-Seite erstellt. Welches Theme das beste für dich und deine Website ist, lässt sich pauschal nicht beantworten. Das hängt von vielen Faktoren ab. Zum einen, wie fit du im Webdesign bist und ob du lieber direkt live auf der Seite arbeitest oder dir der Wechsel zwischen Backend und Frontend (Liveansicht) nichts ausmacht. Zum anderen, wie umfangreich deine Website sein wird, denn je umfangreicher, desto schlanker sollte das Theme sein, um die Ladezeit nicht zu überreizen.

Ich stelle dir in diesem Artikel die in meinen Augen besten 4 WordPress Themes vor. Warum nur 4? Weil ich es selbst unglaublich schwer finde, wenn 25 Themes oder mehr vorgestellt werden, darunter das beste für mich zu wählen.

Bei der Auswahl habe ich vor allem nach den Kriterien einfache Bedienung, Preis-Leistung, Support und Geschwindigkeit (Ladezeit) geschaut. Design und Auswahl der Templates ist sicherlich auch ein Aspekt, aber wichtiger sind meines Erachtens die oben genannten Punkte. 

Die besten WordPress Themes 2020 Pinterest Pin Bild

Die besten kostenpflichtigen Premium Worpress Themes

 

Warum solltest du dir ein Premium Theme kaufen, wenn es doch so viele kostenlose Themes gibt. Ganz einfach, mit einem kostenpflichtigen Theme, bekommst du nicht nur ein Theme, sondern vieles mehr. Ein Premium Theme ist ohne Einschränkungen für mobil optimiert und das ist heutzutage sehr wichtig und entscheidend, um überhaupt bei Google ranken zu können. Im September 2020 wird Google seinen Index komplett auf mobilefirst umstellen. Das bedeutet, dass dann nur noch Websites berücksichtigt werden, die für Smartphones optimiert sind.

Ein weiterer Vorteil ist der Support und die Weiterentwicklung, denn kostenpflichtige Themes werden regelmäßigen Updates unterzogen und du bekommst uneingeschränkten Support – zumindest solange, wie du das Theme bezahlst. Nur so lässt sich gewährleisten, dass ein Theme immer einwandfrei funktioniert.

Ich stelle dir nun vier sehr gute Themes vor, die ich ohne weiteres empfehlen kann.

 

1. Divi Theme

 

Das Divi Theme von Elegant Themes ist ein sehr beliebtes Theme, mit dem es sehr leicht ist, eine Website zu erstellen. Du kannst direkt auf der Seite gestalten und Inhalte einfügen, so siehst du sofort, wie deine Webseite aussehen wird. Dafür sorgt der eigens von Divi entwickelte Page Builder, der im Theme bereits integriert ist. Allerdings solltest du bei Divi auf den Gutenberg Editor in WordPress verzichten, denn dieser ist mit Divi nicht so ganz kompatibel.

 

Divi. The Ultimate WordPress Theme And Visual Page Builder
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Preise vom Divi Theme

Das Preismodell von Elegant Themes finde ich unschlagbar. Du kannst 249 USD einmalig bezahlen und das Theme solange und für so viele Seiten Nutzen, wie du möchtest. Zugegeben 249 USD ist eine Menge, aber dafür bekommst du lebenslangen Support sowie Updates und kannst das Theme eben für so viele Websites nutzen wie du möchtest. Das habe ich bei noch keinem anderen Theme so gesehen. Bei den meisten Themes musst du jedes Jahr deine Lizenz erneuern, wenn du weiterhin Updates erhalten möchtest.

Updates sind sehr wichtig, damit dein Theme immer einwandfrei mit WordPress funktioniert. Auch bei Divi kannst du dich für eine jährliche Lizenz entscheiden, diese kostet 89 USD. Das empfehle ich dir aber nur, wenn du noch nicht sicher bist, ob du Divi längerfristig nutzen möchtest.

 

Was im Divi Theme enthalten ist
  • Mehr als 800 Website Vorlagen – für jeden Thema ist da etwas dabei.
  • Mehr als 100 vorgefertigte Webseiten – so kannst du sofort loslegen.
  • mehr als 40 Elemente wie Buttons, Formulare etc. 
  • ein einfacher visueller Page Builder, mit dem du direkt auf der Seite Inhalte hinzufügen und ändern kannst.
  • und vieles mehr.

Das Theme ist zwar etwas aufgebläht, wodurch die Geschwindigkeit der Seite ein klein wenig leidet, aber mit ein bisschen Anpassung lässt sich mit dem Theme sogar ein Pagespeed Score von 90 oder besser erreichen.

Mit Divi bekommst du ein Rundum-glücklich-Paket, mit dem du eine tolle und erfolgreiche Website erstellen kannst.

mobil optimiertLadezeiteinfache BedienungSEO-freundlichPreisleistung
jagutsehr einfachjagut
Mehr zu Divi  Divi kostenlos ausprobieren

2. Astra Theme

Astra Theme Bild

Einer der größten Vorteile beim Astra Theme ist, dass es ohne jQuery auskommt. JQuery ist ganz einfach ausgedrückt, eine Javascript-Bibliothek, die das Programmieren von Teilen einer Website erleichtert. Allerdings verhindert jQuery oft das Rendern der Website, was bedeutet, das die Geschwindigkeit (Ladezeit), bis die Seite komplett geladen ist langsamer ist. Wer technisch etwas versiert ist, der kann das Problem natürlich auch bei jedem anderem Theme beheben. Durch einen schnellen Hoster, wie zum Beispiel Raidboxes kann man wirklich viel in Sachen Ladezeit rausholen. Zum Thema Hoster habe ich einen gesonderten Artikel zum Thema WordPress installieren geschrieben. Auch mit dem Astra Theme ist deine Website auf mobilen Geräten optimal nutzbar. 

 

Preismodell vom Astra Theme

 

Ein großer Vorteil vom Astra Theme ist, dass es dieses in einer kostenlosen Version gibt. Die Pro Version liegt preislich bei 59 USD pro Jahr oder 249 USD einmalig für eine Lebenslage Lizenz. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Theme also ähnlich dem Divi Theme. Du kannst dieses Theme sowohl in der jährlichen als auch in der lebenslangen Version für unendlich viele Websites nutzen. Allerdings kommt hier hinzu, dass du einen extra Page Builder installieren musst, der in der Pro Variante ebenfalls jährliche Kosten verursacht. Beim Support handelt es sich um einen One-to-One-Support.

Je nach Page Builder ist es mit diesem Theme ebenfalls sehr leicht, eine Website schnell zu erstellen. Das Astra Theme ist mit dem Gutenberg Editor in WordPress kompatibel. Möchtest du auf die zusätzlichen Kosten eines Page Builders verzichten, empfehle ich dir das Divi-Theme.

mobil optimiertLadezeiteinfache BedienungSEO-freundlichPreisleistung
jasehr gutrelativjagut

Zum Astra Theme 

3. Impreza

 

Impreza ist das beliebteste Theme von Themeforest. Ein absolutes Highlight ist hier der Preis von 59 $ inkl. lebenslangen Updates und Support. Allerdings gilt dieser Preis pro Seite. Möchtest du das Theme für mehrere Seiten nutzen, musst du für jede Seite eine neue Lizenz erwerben, was bei dem Preis aber nicht sonderlich wehtut. Auch was die Geschwindigkeit angeht, kann sich das Theme sehen lassen. Bei dem Themes ist schon viel für die Ladezeitoptimierung getan. Was mir nicht so gut gefällt, ist die Auswahl an vorgefertigten Designs. Leider gibt es bei diesem Theme nur 20 Templates, die mich ehrlich gesagt nicht wirklich umhauen, aber Design ist nicht das wichtigste. Ob Impreza mit dem Gutenberg Editor kompatibel ist, konnte ich nicht herausfinden, aber sobald ich das weiß, berichte ich hier davon.

mobil optimiertLadezeiteinfache BedienungSEO-freundlichPreisleistung
jasehr gutumständlichjasehr gut

Zum Impreza Theme 

4. GeneratePress

GeneratePress ist auf Geschwindigkeit, SEO und Nutzerfreundlichkeit ausgelegt. Es eignet sich zudem sehr gut für WordPress-Einsteiger und es kann zunächst kostenlos genutzt werden. Für mehr Funktionen solltest du allerdings früher oder später die Premium-Version für 49,95 USD pro Jahr kaufen. Bei GeneratePress musst du, wie bei den meisten Themes einen extra Builder wie Elementor installieren. Es kommen also auch bei diesem Theme irgendwann zusätzliche jährliche Kosten hinzu. Dennoch kann ich dieses Theme gerade für Einsteiger in WordPress ohne Einschränkung empfehlen. GeneratedPress ist für den Gutenberg Editor geeignet. Der Hersteller wirbt sogar mit der tollen Zusammenarbeit des Themes und Gutenberg.

mobil optimiertLadezeiteinfache BedienungSEO-freundlichPreisleistung
jasehr gutrelativjagut

Zum Impreza Theme 

Zusammenfassung, warum du ein Premium Theme nutzen solltest

Was sind also die wichtigsten Vorteile von Premium Themes gegenüber kostenloser Versionen.

 

  • Preimium Themes bieten dir regelmäßige Updates und Support..
  • Sie sind gut optimiert für Geschwindigkeit und Mobilgeräte.
  • Sie erlauben die Integration von ecommerce Plugins.
  • Sie bieten mehr Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Die besten WordPress Themes 2020

 

Vergleichstabelle

Auf Smartphone ist die Tabelle scrollbar, um alle Inhalte zu lesen

Wordpress ThemeAstra Theme Header BildGenerate Press Header BildImpreza Theme Werbebild
DiviAstraGenerated PressImpreza
Käufemehr als 500.000mehr als 800.000mehr als 60.000mehr als 60.000
Support1 Jahr bei Jahreslizenz
Lebenslang bei Lifetime Lizenz
1 Jahr1 Jahr6 Monate
UpdatesFür 1 Jahr oder lebenslangFür 1 Jahr oder lebenslangfür ein Jahrlebenslang
LizenzenJahreslizenz
Lifetime
Jahreslizenz
Lifetime
JahreslizenzEinmalig
PreisJahreslizenz 89 $
Liftime 249 $
Jahreslizenz ab 59 $
Jahreslizenz ab 249 $
Premium 49,95 $59 $
Geld-zurück-Garantie30 Tage14 Tage30 Tagekeine
Pagebuildereigener Builder enthaltenElementorElementorWP Backery
Preiskostenlos (ist dabei)Basis kostenlos
Premium ab 49 $ / Jahr
Basis kostenlos
Premium ab 49 $ / Jahr
Basis kostenlos
Premium ab 64 $ / Jahr

Wie findest du nun das für dich beste Theme?

 

Schaue dir am besten die vorgefertigten Designs der Themes an, sind welche dabei, die dir ganz gut gefallen? Dann ist das schon mal gut, aber lass dich bitte nicht von der reinen Optik blenden, denn wenn du deine Seite damit gestaltest, sieht das meist ganz anders aus.

Einige Theme-Anbieter bieten auch die Möglichkeit das Theme direkt auf der Seite zu testen oder eine kostenlose Version zu installieren. So kannst du ausprobieren, mit welchem Theme du am besten zurechtkommst.

Hat dir auf einer anderen Seite, die du besucht hast, das Design besonders gut gefallen? Dann kannst du mit einem Browser-Plugin, wie „Worpress Theme Detector“ herausfinden, ob es sich um WordPress handelt und wenn ja, welches Theme auf dieser Seite installiert ist.

Die meisten kostenpflichtigen Themes sind zudem kompatibel mit dem ecommerce Plugin WooCommerce von WordPress. Solltest du also planen, ecommerce zu integrieren, ist dies in der Regel zumindest rein technisch ohne Probleme möglich.

Die 3 besten kostenlosen WordPress Themes

Meine Auswahl kostenloser Themes

Platz 1 #: Astra Theme kostenlos

Das Astra Theme gibt es auch in einer kostenlosen Variante, mit der du schon viel machen kannst. Soll es irgendwann doch mehr sein, dann kannst du dich für die Premium Variante entscheiden.

Platz 2 #: Ocean WP Theme

Das beliebte Theme musste 2018 seine Pole-Position an das Astra Theme abgeben. Dennoch ist es ein sehr gutes Theme und das bereits in der kostenlosen Variante. Websites mit Ocean WP sind schnell und man kann wunderschöne Designs erstellen.

Platz 3 #: Generate Press Theme

Auch von Generate Press gibt es eine kostenlose Variante. Das schlanke Theme wird immer beliebter und wer es lieber schlicht ohne viel Funktionen mag, der ist mit diesem Theme sehr gut bedient.

Worauf solltest du bei der Wahl eines WordPress Themes achten?

 

1. Responsive Design – bereit für den Mobile-first-Index?

Was bedeutet responsive? Das heißt, dass deine Seite auf allen Geräten ohne Einschränkungen optimal dargestellt und genutzt werden kann. Insbesondere auf dem Smartphone sollte dies möglich sein. Im September 2020 wird Google komplett auf mobile-First-indexing umstellen d. h. Websites, die bis dahin nicht mobileoptimiert sind, werden vom Google-Bot nicht mehr erfasst und könnten über kurz oder lang aus dem Index fliegen. Keine Sorge, die bezahlten Themes sind responsive, aber du musst die mobile Variante deiner Seite natürlich anpassen (Schriftgröße, Bildgrößen, Anordnung von Inhalten und Abstände)

 

2. Ladezeit des Themes

Die Ladezeit ist ein weiterer wichtiger Ranking-Faktor, deshalb solltest du darauf achten, dass das Theme nicht zu überladen ist. Dinge, die du vor dem Kauf recherchieren solltest: Wie groß ist das Theme, wird jQuery verwendet oder nicht (besser nicht), wird Lazy-Load von Bildern ermöglicht d.h. die Bilder werden erst geladen, wenn sie im sichtbaren Bereich sind.

 

3. Updates und Support

Damit ein Theme immer einwandfrei funktioniert und mit der aktuellen WordPress-Version harmoniert, sind regelmäßige Updates sehr wichtig. Schau dir hierzu an, wie viele das Theme gekauft haben und wenn möglich, wann es zuletzt ein Update bekam. Wird ein Theme häufig gekauft, kannst du davon ausgehen, dass es auch regelmäßig weiterentwickelt wird. Sind die Verkaufszahlen jedoch eher gering, dann kann es sein, dass der Support irgendwann eingestellt wird.

 

FAQ zu WordPress und WordPress Themes

 

Wie installiere ich ein Theme?

Das Installieren von Themes in WordPress ist ganz einfach, wie es genau geht, zeige ich dir in meinem Artikel 9 Schritte nach der Installation.

Wie installiere ich WordPress?

Um WordPress zu installieren, benötigst du einen Webhoster, also einen Speicherplatz für deine Website. Es gibt zahlreiche Hoster, die auf WordPress spezialisiert sind. Das ist wichtig, denn für WordPress sind einige Voraussetzungen wichtig. Wie du WordPress installierst und wie du den passenden Hoster findest, erfährst du in meinem Artikel WordPress installieren.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner