Zuletzt aktulisiert am: 27. März 2022

SEO Texte zu schreiben, ist für viele herausfordernd. Mit dieser Anleitung erfährst du, worauf es beim Schreiben von guten SEO Texten ankommt. Du lernst außerdem, wie du trotz SEO die Freude am Schreiben behältst. 

Immer wieder erzählen mir Kunden und Business-Kollegen, dass es ihnen schwer fällt Texte suchmaschinenoptimiert zu schreiben. Es macht ihnen schlicht keine Freude. Auch ich hatte eine Zeit, in der ich überhaupt keine Lust mehr hatte, Texte zu schreiben, die für die Suchmaschine optimiert sind. Viel zu lang habe ich SEO-Texte geschrieben und zwar am Fließband, wodurch mir die Freude am Schreiben verloren gegangen ist. Bis ich begriff, dass es beim Schreiben von Texten, die bei Google ranken auf andere Dinge ankommt, als Ranking-Faktoren zu erfüllen und Keywords an bestimmte Stellen zu platzieren.

Wichtiger Hinweise:

Bevor du mit dem Schreiben beginnst, musst du jedoch eine Keyword-Recherche machen. Es ist sehr wichtig, genau die Keywords in den Text zu integrieren, wonach deine Kunden suchen und zu verstehen, was diese dabei lesen wollen. 

Wenn du noch keine Keyword-Recherche gemacht hast, dann lese erst meinen Leitfaden „die richtigen Keywords finden“. Dort zeige ich dir, wie du eine Keyword Recherche machst.

 

Was ist ein SEO Text?

Ein SEO-Text ist ein Content auf deiner Website, bei dem du bestimmte Kriterien von Google erfüllst. Viel wichtiger ist jedoch, dass du den Text in erster Linie für den Leser also deine Kunden schreibst. Aus diesem Grund ist der Begriff SEO-Text nicht besonders gut, denn dieser bedeutet, dass man einen Text nur für Google schreibt. 

Wichtig ist also: SEO-Texte zu schreiben, bedeutet einen Text zu schreiben, der bestimmte Kriterien von Google erfüllt und einen Mehrwert für die Leser bietet.

 

Wieso muss ich überhaupt SEO Texte schreiben?

 

Gut jetzt weißt du, was ein SEO-Text ist. Aber warum solltest du überhaupt einen SEO-Text schreiben. Schließlich könntest du einfach drauf los schreiben, was dir gerade so einfällt. Richtig, dass könntest du und dass solltest du auch ruhig ab und zu tun. Ständig nur Texte nach den SEO-Regeln zu schreiben, kann sehr anstrengend und ermüdend sein. Dann macht es dir irgendwann keinen Spaß mehr, überhaupt Texte zu schreiben.

Dennoch ist es wichtig, dass du SEO-Texte schreibst, denn nur diese haben eine Chance, bei Google gefunden zu werden. Es kann aber ausreichen, 1-2 Texte im Monat zu schreiben. Je mehr du schreibst, desto schneller wirst du natürlich sichtbar.

Gratis SEO Leitfaden inklusive kostenlose Tools + KPI-Spickzettel
SEO in 3 einfachen Schritten umsetzen

 

Erhalte den SEO-Leitfaden und erfahre, was du wann tun solltest, damit du bei Google Top Ranking Positionen erreichst, ohne ein Technik-Genie zu sein und ohne Geld für Tools auszugeben!

Mockup SEO-Leitfaden - Deckblatt auf Tablet und Auszug von 5 Seiten

SEO Texte schreiben: Schritt für Schritt Anleitung

 

Hast du bereits eine Keyword Recherche gemacht? Hast du dein Hauptkeyword plus wichtige Nebenkeywords festgelegt? Dann kannst du mit dem Schreiben eines SEO Textes beginnen.

Schritt 1: Suchergebnisse zum Hauptkeyword analysieren und Suchintention ermitteln

Im ersten Schritt gibst du das Hauptkeyword bei Google ein schaust dir die ersten 10 Ergebnisse genauer an:

  • Was für Seiten werden hier angezeigt? Blogbeiträge, Shops, Vergleichsportale etc. So weißt du, was die Suchintention ist. z. B. Blogbeiträge = Informationen über etwas bekommen. Frage dich, ob deine Seite zu diesen Ergebnissen passt?
  • Was steht im Title der einzelnen Ergebnisse? Gibt es hier Wörter die immer wieder vorkommen? Ist das Keyword im Title enthalten?
  • Gibt es Bilder, Videos oder andere Medien in den Suchergebnissen?

Schaue dir auch die Box „ähnliche Fragen“ an. Diese Fragen solltest du auf deiner Seite integrieren, denn auf diese wollen die Personen eine Antwort haben.

Verwandte Suchanfragen ganz unten in den Suchergebnissen können dir Aufschluss über die weiteren Interessen der Personen geben.

Angenommen, du willst einen Artikel zum Thema „Vegane Ernährung für Anfänger“ schreiben.

Dann gibst du das Keyword bei Google ein und schaust dir die Ergebnisse an.

Seo-Texte schreiben Anleitung: Beispiel Suchergebnis zum Keyword vegane Ernährung für Anfänger

In diesem Ergebnis siehst du, dass es sich um Blogbeiträge handelt. Das heißt es ist eine Informations-Suchanfrage (informational keyword).  Du musst also unbedingt einen Rategeber (Blogbeitrag) schreiben.

Die Box mit den ähnlichen Fragen und die verwandten Suchanfragen zeigen dir, was den Personen, noch wichtig ist. Auch diese solltest du in deinem Beitrag aufnehmen.

Ähnliche Suchanfragen zum keyword vegane ernährung für Anfänger

Schaue dir als nächstes die Snippets der Seiten an. Was sind hier Gemeinsamkeiten und was Unterschiede. In diesem Beispiel fällt auf, dass das die Worte Anfänger und Einsteiger immer wieder vorkommen. Und auch Zahlen scheinen gut anzukommen.

Schritt 2: Texte auf den Seiten analysieren

Als nächstes schaust du dir die ersten 5 Seiten genauer an und notierst dir alles, was auf diesen Seiten zu sehen ist.

  • Wie ist die Textstruktur? Wie lang sind die Absätze? Wo kommt das Keyword vor?
  • Sind Bilder und Videos enthalten?
  • Wie vollständig beantwortet die Konkurrenz das Thema? Kannst du noch etwas ergänzen?
  • Was kannst du besser machen?

Die Inhalte in den Suchergebnissen und auf den Seiten zeigen dir, was deine potenziellen Kunden sehen wollen. Das nennt sich Suchintention. Moment, das mit der Suchintention hast du doch schon oben erwähnt. Richtig, dabei ging es um die allgemeine Intention (wie Informationen erhalten, Kauf etc.).

Jetzt geht es viel tiefer. Du musst wissen, was die Person alles sehen, erfahren, wissen oder haben will.  Das ist entscheidend für eine gute Position. Wenn du die Suchintention nicht beachtest, wirst du nicht ranken.

Schritt 3: Text-Struktur festlegen

Hast du die Suchergebnisse und die Seiten detailliert analysiert und dir alles wichtige notiert? Super, dann kannst du die Struktur deines Textes loslegen.

Das heißt, du schreibst grob alle Überschriften auf. Notiere dir gegebenenfalls auch schon, wo du Bilder etc. einbauen willst. Erinnere dich dabei daran, wie die Texte deiner Wettbewerber aufgebaut sind.

Du sollst das jetzt natürlich nicht alles 1:1 kopieren, sondern dich nur daran orientieren und es eine Spur besser machen. Jetzt hast du schon mal das Grundgerüst. Nun kannst du mit dem schreiben der Texte loslegen.

 

Schritt 4: SEO Text schreiben

Jeder hat beim Schreiben von Texten eine andere Vorgehensweise und diese sollst du auch beibehalten. Allerdings ist es bei SEO Texten eben wichtig, ein paar Regeln zu beachten.

 

Goldende Texter- Regeln – den Fließtext richtig aufbauen:

  • Hole deine Leser gleich zu Beginn bei ihrem Problem oder ihrer Frage ab. Stelle hierzu einfach eine Frage, die deine Kunden zu dem Thema haben. Du kannst im Anschluss gleich eine Antwort liefern und dann sagen, dass du noch detaillierter darauf eingehst.
  • Halte die Sätze so kurz wie möglich und die Absätze sollten maximal 2-3 Sätze lang sein.
  • Wenn es um einen Nutzen geht, dann setze diesen direkt an den Satzanfang. Richtig ist es so: Skaliere dein Business zu 5-stelligen Umsätzen im Monat. Falsch: Ich zeige dir in meinem Coaching wie du in kurzer Zeit dein Business 5-stellig skalierst.
  • Vermeide Fachwörter, die deine Kunden nicht kennen oder erkläre diese gleich.
  • Verlängere deinen Text nicht unnötig, nur um die angestrebte Wortanzahl zu erreichen. Höre dann lieber auf und ergänze den Text später um weitere Inhalte.
  • Schreibe aktiv und verwende keine Hilfsverben wie möchten, können, etc.
  • Schreibe am besten so, wie du spricht. Ich weiß, das ist nicht einfach. Auch ich muss das noch üben.
  • Vermeide negative Begriffe, wie kein Problem. Das Gehirn macht daraus automatisch „Problem“.

 

Eigenschaften für gute SEO-Texte:

  • Eine H1 Überschrift,
  • H2 Überschriften,
  • übersichtliche Textstruktur,
  • Absätzen und Aufzählungen,
  • Bilder, Videos oder Infografiken

Keyword-Verteilung im Text:

  • Keyword in die H1 (erste Überschrift, bei WordPress ist das der Titel der Seite). Das Keyword sollte möglichst weit vorne stehen,
  • in mindestens 1-2 Zwischenüberschriften,
  • in den ersten 100 Wörtern und
  • in den letzten 100-200 Wörtern,
  • im Bildtitel und dem alternativen Bildtext des ersten Bildes.

 

Schritt 5: Text überarbeiten

Lasse den fertigen Text mindestens einen Tag liegen. Lese ihn dann noch einmal durch und überarbeite ihn.

  • Kürze Sätze, die zu lang sind.
  • Teile längere Absätze in mehrere auf.
  • Streiche unwichtige oder doppelte Passagen.
  • Streiche unnötige Füllwörter
  • Suche nach Wortwiederholungen und ersetze diese durch Synonyme.
  • Schreibe passive Sätze in aktive Sätze um.
  • Formuliere negative Sätze in positive Sätze um.

 

 

Was sind die wichtigsten Kriterien für gute SEO-Texte?

 

Gute SEO-Texte erfüllen folgende Aspekte: Relevanz, Vollständigkeit, Aktualität, Genauigkeit, Einzigartigkeit und Lesbarkeit.

So und jetzt kommt der Teil, wo es darum geht, wie du Texte schreibst, die bei Google ranken, ohne dabei die Freude am Schreiben zu verlieren. Wichtig ist, dass du die Texte für deine Wunschkunden schreibst. Stell dir dabei deine Lieblingskundin vor und schreibe so, als würdest du ihr etwas erzählen oder erklären. Es geht beim Schreiben von SEO-Texten nicht darum irgendwie die Keywords in einem Text unterzubringen, sondern darum, Texte mit echtem Mehrwert zu schreiben, die deine potentiellen Kunden ein Stück näher an ihre Lösung bringen.

Am Anfang wird es dir wahrscheinlich noch schwerfallen, die Keywords beiläufig während des Schreibens in den Text einfließen zu lassen. Das ist völlig normal. Schreibe einfach erstmal drauf los und füge die Keywords am Ende noch mal ein. Mit der Zeit bekommst du immer mehr Übung und du wirst das eine oder andere Keyword ganz automatisch in den Text integrieren.  Wichtig ist, dass du beim Schreiben nicht zu sehr über SEO nachdenkst, sonst verkrampfst du und dann macht es dir irgendwann keinen Spaß mehr.

So jetzt kommen noch ein paar Tipps und Hinweise, was einen guten SEO-Text ausmacht.

 

Ein guter SEO-Text ist einzigartig:

 

Das heißt jetzt nicht, dass du etwas völlig Neues schreiben musst. Es bedeutet vielmehr, dass du dem SEO-Text deine eigene Persönlichkeit gibst. Du bist Einzigartig und du hast deinen eigenen Schreibstil. Klar schaust du bei der Konkurrenz, was die so in ihren Texten schreiben, aber du schreibst diese Informationen dann in deinem eigenen Stil. Wichtig ist auch, dass du die Sprache deiner Zielgruppe verwendest. Wenn diese bestimmte Wörter z. B. Fachbegriffe nicht verwenden, dann nutze stattdessen die Worte deiner Wunschkunden oder wenn du die Fachbegriffe nutzen musst, dann erkläre sie.

 

Ein guter SEO-Text bietet Mehrwert (Relevanz)

 

Du musst die Fragen deiner potenziellen Kunden beantworten, ihnen eine Lösung oder Teillösung für ihr Problem liefern. Wenn du zu oberflächlich bleibst, weil du befürchtest, zu viel zu verraten, ist das die falsche Einstellung. 

Natürlich sollst du hier nicht gleich alles preisgeben. Du beschreibst einfach zu 80 % was und zu 20 % wie etwas geht.

Die Leser müssen das Gefühl haben, etwas gelernt zu haben. Oder anders gesagt, sie müssen das Gefühl haben, dass sie der Lösung für ihr Problem näher gekommen sind.

 

Ein guter SEO-Text ist aktuell, vollständig und lesbar

 

Die Informationen in einem Text sollten möglichst aktuell sein. Manchmal kann es sich daher lohnen, alte Texte zu überarbeiten, statt neue zuschreiben. Ein SEO-Text sollte ein Thema so genau und vollständig wie möglich behandeln.

Außerdem ist es wichtig, den Text so einfach wie möglich zu schreiben. Kurze, prägnante Sätze ohne komplizierte Fachausdrücke zeichnen einen guten SEO-Text aus. Sollte deine Zielgruppe Fachausdrücke erwarten, dann sind diese natürlich sinnvoll.

 

Gute SEO-Texte haben eine hohe Verweildauer

 

Sorge dafür, dass die Besucher des Beitrages lange auf der Seite und deiner Website bleiben. Das schaffst du, indem du genau darüber schreibst, was deine Zielgruppe gerade beschäftigt. Du kannst auch Medien wie Videos oder Podcasts in deine Texte integrieren, wenn es passt. Und du solltest zu weiteren relevanten Seiten verlinken.

 

 

Eine sinnvolle Struktur mit Überschriften ist ebenfalls wichtig

 

Überschriften sind für SEO-Texte sehr wichtig. Oben habe ich ja bereits geschrieben, dass es eine H1- und eine H2-Überschrift gibt. Genauer gesagt gibt es natürlich noch viel mehr und Überschriften haben eine bestimmte Reihenfolge.

Infografik SEO Überschriften

 

Meta-Angaben sind ein wichtiger Bestandteil von SEO-Texten

Was sind Meta-Angaben? Hierzu zählen der Titel-Tag (auch Meta-Title), die Metabeschreibung und der Alt-Tag (alternative Bildtitel). Im Title und im Alt-Tag des ersten Bildes muss das Hauptkeyword vorkommen. In der Metabeschreibung muss das Keyword nicht unbedingt vorkommen, es ist aber besser. Der Titel und die Beschreibung sollten zum Klicken verleiten. 

 

Interne Verlinkung macht SEO-Texte noch besser

Das Thema interne Verlinkung ist sehr wichtig beim Schreiben von SEO-Texten. Wann immer es passt, solltest du weitere relevante Seiten in einem Beitrag oder auf einer Seite verlinken. Die Seiten stärken sich so gegenseitig und Google hat es leichter, deiner Struktur zu folgen.

Für den Leser ist es hilfreich, wenn er weiterführende Informationen zu einem Thema bekommt. So kannst du ein Thema in deinem Text anreißen und auf eine Seite mit einem ausführlicheren Beitrag verlinken. 

 

Mit guten SEO-Texten erhältst du Links von anderen Seiten 

 

Externe Links von anderen Seiten (sogenannte Backlinks sind immer noch wichtig für das Ranking bei Google. Mit guten Texten, ist es gar nicht schwer solche Backlinks zu bekommen.

 

Wie viele Wörter braucht ein guter SEO Text?

 

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Wenn du das, was der Nutzer wissen will auf 500 Wörter beantworten kannst, kann das reichen. Anleitungen haben zum Beispiel oft 2.000 Wörter oder mehr. Eine Checkliste hingegen ist meistens kurzgehalten. Schau dir immer an, wie lang die Texte des Wettbewerbs auf Seite 1 bei Google ist. Wichtig, schreibe so viel, wie du zu einem Thema schreiben kannst und verlängere ihn nicht unnötig, denn dann ist der Text nicht mehr authentisch.

 

Wie oft sollte das Keyword im SEO Text vorkommen?

 

Die Zeit das viele Keywords in SEO-Texte gestopft wurden ist vorbei. Ein Text muss lesbar sein. Neben dem Fokus Keyword solltest du deshalb noch Variationen des Keywords und weitere Wörter verwenden, die zum Kontext gehören. Ansonsten ist es wichtig, das Fokus-Keyword an ein paar Stellen zu integrieren. Das habe ich ja bereits weiter oben beschrieben. Hier noch einmal kurz zusammengefasst:

 

  • In die H1 Überschrift
  • In ein bis zwei H2 Überschriften
  • In die ersten 100 Wörter
  • In die letzten 100 bis 200 Wörter

 

Müssen Keywords genauso vorkommen, wie sie gesucht werden?

 

Es hat auf jeden Fall Vorteile das Keyword genauso zu verwenden. Nicht immer ist das möglich oder die Sätze klingen dann sehr komisch. Wenn es möglich ist, solltest du es in der H1 bzw. dem Titel der Seite exakt so verwenden. Auch in den ersten 100 Wörtern ist es besser. Wenn du mit dem Keyword keinen vernünftigen Satz bilden kannst, dann wandle es ab, denn in erster Linie geht es darum den Text für die Leser zu schreiben. Der Algorithmus von Google wird sowieso immer besser darin die Variationen zu erkennen.

 

Hilft es, wenn das Keyword öfter auf der gesamten Webseite verwendet wird?

 

Nein, übertreibe es bitte nicht, sondern schreibe den Text leserlich.

 

 

Tools, die dir beim Schreiben von SEO Texten helfen können

Wenn du WordPress nutzt, dann brauchst du Plugins wie Yoast SEO oder Rank Math, um z.B. den SEO-Title und die Meta-Beschreibung einzufügen. Wichtig, die Tools helfen dir zwar dabei, SEO-Texte zu schreiben. Sie zeigen dir, an welchen Stellen du noch optimieren solltest. Die Verwendung der Tools alleine bringen dir aber keine Rankings, denn sie sagen dir nicht, ob du die Suchintention (Was wollen deine Besucher lesen oder erfahren) erfüllst.

Es gibt auch Tools die eine künstliche Intelligenz verwenden, um Texte zu erstellen. Diese Tools können dir beim Schreiben helfen, komplette Texte würde ich damit allerdings nicht schreiben lassen. Ein Tool, dass dies ganz gut macht, ist Copy Cockpit von SwissMade Marketing. Mit diesem Tool kannst du dir beispielsweise Überschriften für Landingpages, Blogbeiträge etc. erstellen lassen oder auch kleinere Absätze formulieren lassen, wenn du mal nicht weißt, wie du anfangen sollst. Ich teste dieses Tool aktuell selbst und werde bald einen Erfahrungsbericht dazu schreiben und diesen dann an dieser Stelle verlinken.

 

 

Weitere Fragen zum Thema SEO-Texte schreiben

Können Webseitentexte nachträglich suchmaschinenoptimiert werden?

 

Möglich ist das schon. Besser ist es aber einen Text gleich richtig zu optimieren. Du kannst einen Text aber jederzeit erweitern und überarbeiten. Das solltest du sowieso, damit Google diesen öfter crawlt. Das heißt jetzt nicht, dass du ihn jede Woche überarbeiten sollst.

 

Verbessern SEO-Texte das Google Ranking?

 

Definitiv ja. Google braucht Texte, um eine Seite zu beurteilen. Diese Texte sollten eben bestimmten SEO-Regeln entsprechen, damit sie positiv bewertet werden und ranken können.

 

Was ist WDF*IDF?

 

Bei WDF*IDF handelt es sich um eine Formel, mit der du herausfindest, wie oft ein bestimmtes Keyword im Text vorkommen sollte. Ob das Vorteile beim Ranking bewirkt ist nicht bewiesen. Du kannst es als Hilfe nehmen, um zu sehen, ob du alle relevanten Keywords im Text stehen hast.  Dafür gibt es WDF*IDF Tools.

Ich hoffe, der Beitrag hat dir gefallen und hilft dir, SEO-Texte zukünftig besser und leichter zu schreiben. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wie du den Beitrag findest und wenn du Fragen hast, kannst du sie ebenfalls gerne in den Kommentaren stellen.

Gratis SEO Leitfaden inklusive kostenlose Tools + KPI-Spickzettel
SEO in 3 einfachen Schritten umsetzen

 

Erhalte den SEO-Leitfaden und erfahre, was du wann tun solltest, damit du bei Google Top Ranking Positionen erreichst, ohne ein Technik-Genie zu sein und ohne Geld für Tools auszugeben!

Mockup SEO-Leitfaden - Deckblatt auf Tablet und Auszug von 5 Seiten
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner